Montag-Freitag 7-20 Uhr, Samstag 8-14 Uhr
Einladung zum 4. Unternehmerfrühstück - Info‘s, Austausch und Kontakte

Unternehmerfrühstück 2018
Unternehmer und Personalverantwortliche aus dem Kammerbezirk Halle-Dessau laden wir am 14.11.2019 von 10:00 bis 12:00 Uhr ganz herzlich ein, sich beim mittlerweile vierten Unternehmerfrühstück im Ausbildungszentrum der Stadtwerke Halle (Dieselstraße 141, Halle) ausgiebig zu informieren, auszutauschen und zu vernetzen.

Dieses Treffen organisieren wir jährlich gemeinsam mit der Jugendwerkstatt "Frohe Zukunft" Halle-Saalekreis e.V. Wir stellen Ihnen aktuelle Angebote und Ergebnisse der Projekte „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ und „STELLENBESETZER“ vor. Beim anschließenden Imbiss können Sie untereinander sowie mit VertreterInnen der Kammern, der Agentur für Arbeit, des Jobcenters und der LAMSA ins Gespräch kommen.
Das komplette Programm finden Sie hier. Wir bitten um Ihre Anmeldung bis zum 7.11.2019.

Ihr Kontakt:


Martin Steinmetz
Julius-Ebeling-Straße 6
06112 Halle (Saale)
0345 13688-15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Das Projekt STELLENBESETZER wird im Rahmen der Integrationsrichtlinie Bund mit dem Handlungsschwerpunkt IsA durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Das Programm wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und den Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA).
Arbeitgeber der Zukunft geehrt Preis und Ehrenurkunden für familienfreundliche Unternehmen

Die Arbeitgeberinitiative „Familienbewusstes Arbeiten“ Dessau-Roßlau hat heute drei Arbeitgeber der Stadt geehrt, deren Beschäftigte Beruf und Familie bzw. Pflege gut miteinander vereinbaren können: Der Preis „Arbeitgeber der Zukunft“ 2019 ging an die Oncotec Pharma Produktion GmbH. Die PEMAC GmbH und die Trennwand Bau Dessau GmbH erhielten Ehrenurkunden. Übergeben wurden diese durch Dr. Robert  Reck, den städtischen Beigeordneten für Wirtschaft und Kultur beim TurboBreakfast der Wirtschaftsförderung im IHK Bildungszentrum. 


von links:
Dr. Robert Reck (Beigeordneter für Wirtschaft und Kultur der Stadt Dessau-Roßlau),
Maren Michel (Geschäftsführerin, Oncotec Pharma Produktion GmbH),
Guido Döllnitz (Personalleiter Oncotec Pharma Produktion GmbH),
Roland Liepold (Geschäftsführer, IHK Bildungszentrum Halle-Dessau GmbH)

Oncotec wird täglich mit dem Bedürfnis nach einer guten Vereinbarkeit von Berufstätigkeit und Privatleben konfrontiert, da dort z. B. viele junge Eltern arbeiten. Die praktizierte lebensphasengerechte Arbeitszeitgestaltung räumt diesen und Angehörigen von Pflegebedürftigen mehr Freizeit ein. Für ältere Beschäftigte ab 50 gibt es zusätzliche Entlastungszeiten und ab 60 kann die Arbeitszeit bei fast vollem Lohnausgleich auf 80% reduziert werden. 

Auch bei der PErsonal MAnagement Consulting GmbH (PEMAC) aus der Arbeitnehmerüberlassungsbranche wird Rücksicht auf private Verpflichtungen der Beschäftigten genommen, indem z. B. die Arbeitszeit entsprechend gestaltet wird. Neben bis zu drei Karenztagen und HomeOffice ist es im Notfall auch einmal möglich, ein Kind mit ins Büro zu bringen. Dadurch fühlen sich die Mitarbeiter wohl und arbeiten sehr gern sowie langjährig für die PEMAC. Der Trennwand Bau Dessau GmbH ist es ebenfalls wichtig, die Doppelbelastung ihrer Beschäftigten durch berufliche und familiäre Belange zu mildern, bevor diese zum Problem wird. Familienfreundliche Maßnahmen wie z. B. Teilzeit, HomeOffice etc. senkten die Ausfallzeiten und ermöglichten ein konzentrierteres und effektiveres Arbeiten, weil die Beschäftigten ihre Lieben gut versorgt wissen.

Der Preis „Arbeitgeber der Zukunft“ wird auch 2020 wieder vergeben. Aktuelle Informationen dazu gibt es in Kürze unter www.agi-dessau-rosslau.de.  

Hintergrund:

In der Arbeitgeberinitiative „Familienbewusstes Arbeiten“ Dessau-Roßlau engagieren sich seit 2014 zehn Unternehmen und Einrichtungen der Stadt Dessau-Roßlau (s. u.), um mit Hilfe familienfreundlicher Rahmenbedingungen Fachkräfte für die Region zu gewinnen und zu sichern. Die Zusammenarbeit in dieser größen- und branchenmäßig breit gefächerten Partnerschaft koordiniert die IHK Bildungszentrum Halle-Dessau GmbH (IHK BIZ).  
 
Anlass für die Gründung der Initiative waren die wachsenden Herausforderungen bei der Sicherung des Fachkräftebedarfes aufgrund der demografischen Entwicklung: Deshalb wollen die Initiatoren gemeinsam Flagge für eine familienbewusste Personalpolitik und eine bessere Lebensqualität in der Region Dessau-Roßlau zeigen, um die Menschen in der Region zu halten und zusätzliche Fachkräfte anzuziehen. Gleichzeitig will die Initiative weitere Arbeitgeber zum Mitmachen anregen und ihnen Gelegenheit zum themenbezogenen Erfahrungsaustausch bieten.   
NEU: Geprüfter Technischer Industriemanager (IHK)


                                                                                                                         Quelle: Super Sonntag, Ausgabe Dessau/Köthen, 18./19. Mai 2019

-->
Weiter Informationen zum zum/zur Geprüften Technischen Industriemanager/-in (IHK)
Service